Schottland Allgemein        Literatur   
Literatur:
Crime Fiction
(Modern) - Classics
Andere Erzählungen
Schottland - ein Reiseführer > Literatur > (Modern) - Classics

(Modern) Classics – Literatur rund um Schottland

Rob Roy und andere Waverley Bücher von (Sir) Walter Scott


Rob-Roy-Oxford-Worlds-Classics

Die Waverley Bücher, von denen – nicht zu letzt dank des Films mit Liam Neeson- Rob Roy wohl das bekannteste ist. Scott wird als Begründer/Erfinder des historischen Romans gesehen, der (fast im Alleingang) Schottland seinen Stolz (in Form der Regalien), seine Geschichte (in Form der Roman, die oft historische Persönlichkeiten behandelten) und seine Traditionen (er sorgte dafür, dass der Kilt wieder getragen werden durfte) zurückgab. Scott hat einige Schwächen zweifellos, so ist er zum Beispiel viel zu romantisch, auch gerade wenn es um Krieg geht (das warf ihm schon Mark Twain vor), sonst schreibt er, für den heutigen Geschmack, recht trocken und langatmig. Wenn Sie gewillt sind über die kleinen Schwächen hinwegzusehen, erwarten Sie trotzdem spannende Geschichten, und, um ehrlich zu sein, werden Sie kaum nach Schottland reisen können, ohne Walter Scott in irgendeiner Form zu begegnen, also lohnt es sich schon deshalb sich mit ihm vertraut zu machen.

Entführt. Die Abenteuer des David Balfour (Kidnapped) und die Fortsetzung Catriona. Die Abenteuer des David Balfour (Catriona) von Robert Louis Stevenson


Die Abenteuer des David Balfour
“>Kidnapped Penguin Popular Classics
Entführt
Catriona
Die beiden Bücher sind nicht so bekannt wie die anderen Werke des Autors (Die Schatzinsel, Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde) und selbst, andere weniger bekannt Werke Stevensons sind häufiger Verfilmt worden, aber vielleicht erinnern Sie Sich noch an den ZDF-Weihnachtsvierteiler von 1978 (macht nichts, ich auch nicht, aber zum Glück gibt’s ja DVDs), der auf den beiden Büchern basierte.
David Balfour DVDs

Catriona ist zweifellos das bessere Buch, es enthält einen drei-dimensionalen weiblichen Charakter (eine wahre Seltenheit bei Stevenson) und der Autor hat auch mehrmals dieses Buch als sein persönlich Lieblingsbuch bezeichnet, aber: Wenn es um schieren Spaß, Abenteuer und Action geht, dann kommt keins der Bücher auf dieser Seite an Kidnapped ran (mögliche Ausnahme: Die neununddreißig Stufen) – Kidnapped ist Stevenson im vollem Schatzinsel-Modus! Geschick fügt Stevenson seinen Protagonisten in wahre geschichtliche Ereignisse ein (der Appin-Mord) und lässt ihn mit realen Figuren interagieren (Alan Breck Stewart war wohl auch in der wirklichen Leben eine durch und durch unwirkliche Person, als alter Mann wurde er von Walter Scott für dessen Rob Roy Roman interview), so dass man etwas über Schottlands turbulente Geschichte lernt und gleichzeitig ein Buch in der Hand haelt, das man am liebsten nicht mehr loslassen möchte.

Zur gleichen Epoche und (zu mindest im Teil) ebenfalls in Schottland spielt auch

The Master of Ballantrae: A Winter's Tale (Der Junker von Ballantrae/ Der Erbe von Ballantrae)

The Master of Ballantrae: A Winter's Tale
Der Junker von Ballantrae
Der Erbe von Ballantrae
Die Geschichte ist düsterer und erwachsener als die anderen beiden hier vorgestellten Werke des Autors und spielt nur zum teil in Schottland, aber dies sollte Sie nicht davon abhalten auch dieses Buch zu lesen!

The 39 Steps (Die neununddreißig Stufen) von John Buchan

The 39 Steps (Die neununddreißig Stufen) von John Buchan
Als englischsprachiges Reclamheftchen

Die erste von fünf (oder acht, je nachdem wie man zählt) relativ kurzen Geschichten über Richard Hannay, der von einem (Spionage)abendteuer ins nächste wandelt, oft rein zufällig – so auch in diesen Roman, der, nebenbei bemerkt, brillant von Hitchcock 1935 verfilmt wurde. Die actiongeladene Geschichte führt durch die schottische Heide mit einer Geschwindigkeit die R. L. Stevenson stolz gemacht hätte und gibt einen schönen Einblick in das einsame Hochland zur Zeit des ersten Weltkriegs (und so viel hat sich gar nicht mal geändert). Ich habe das Buch zum ersten Mal gelesen auf einer Zugreise von Skye zurück nach Glasgow gelesen und kann nur sagen, dass ich Glück hatte, dass mein Bahnhof der letzte auf der Strecke war, so vertieft war ich. (Momentan nur gebraucht auf Deutsch erhältlich, dafür aber supergünstig!)



Titel dieser Seite: (Modern)-Classics - Literatur rund um Schottland
Zusammenfassung dieser Seite: Möchten Sie etwas über ein weiteres Land mit keltischer Vergangenheit erfahren, dann informieren Sie sich doch einfach über Irland - Logo erstellen - Logo gestalten - Firmenlogo erstellen - Die Waverley Bücher, von denen – nicht zu letzt dank des Films mit Liam Neeson- Rob Roy wohl das bekannteste ist. Scott wird als Begründer/Erfinder des historischen Romans gesehen, der (fast im Alleingang) Schottland seinen Stolz (in Form der Regalien), seine Geschichte (in Form der Roman, die oft historische Persönlichkeiten behandelten) und seine Traditionen (er sorgte dafür, dass der Kilt wieder getragen werden durfte) zurückgab.




Der Kilt, oder: Wer hat bei den Schotten die karierten Hose an? [Mehr]